Maisanbau 2019 Leistungen

 Vertragsanbau

 Freier Anbau

 Einjährige oder mehrjährige Flächenpacht für Maisanbau

 

 

 

Maisaussaat Anbaujahr 2019! Kultur mit Zukunft:

  

Sehr geehrte Landwirtinnen/Landwirte,

 

Das Frühjahr 2019 steht vor der Tür und damit auch die  Maisaussaat !

Der Körnermais zeigte auch im extremen Jahr 2018, das er eine Kultur ist, welche in der Lage ist sich mit dem Klimawandel zu engagieren und trotz der extremen Trockenheit und Hitze noch hohe Ertragsleistungen erbrachte .

Das Anbaujahr 2019 wird für die Landwirtschaft eine weitere Herausforderung werden, angefangen von den diesjährigen hohen Winterniederschlägen und damit verbundenen Vernässungen der Flächen,  die fehlende Frostgare, als auch schwache Bestände von Raps/Wintergetreide, welche auf eventuellen Umbruch geprüft werden sollten.

 

Es sind immer noch hohen Erntemengen von Winterweizen und erhebliche Lagerbestände weltweit vorhanden und belasten den Markt, zudem sind dieses Jahr viele Flächen mit Winterweizen bestellt geworden, welche jetzt schon in der Spekulation über höhere Erntemengen den Weizenpreis negativ beeinflussen.

 

Der benötigte Preisaufschlag von 2-2,50 € von Weizen zu Mais, ist schon seit der Ernte 2018 nichtmehr gegeben- zur Zeit werden für Qualitätsweizen ca 19,50 € gezahlt- der Maispreis liegt zur Zeit bei 19,20€.  Das heisst das sie bei einem Durchschnittlichen Ertrag von 80 dt Weizen gleichgesetzt zu 100 dt Körnermais und gleichen Produktionsgrundlagen einen Ertragsvorteil in Euro von ca 200 € haben. Durch den nahezu gleichen Preis von Weizen und Mais- können sie nochmals ca 225 € Mehrertrag erwirtschaften.

Durch die erhöhten Wintersaaten sowohl in USA/ Russland und Europa- sind die perspektiven für Körnermais gut- Mais ist gesucht und kann zur Zeit für 19,20 € abgesetzt werden – Winterweizen zur Zeit nur mit 19,50 € -dazu kommt die Nachfrage nach europäischem Mais ist hoch.

 

Zuchtfortschritt bei Körnermais in den letzten 10 Jahren 10-15 % Ertragssteigerung!

Zuchtfortschritt bei Weizen/ Gerste in den letzten 10 Jahren 2-2,5 % Ertragssteigerung!

 

Aufgrund dieser Gegebenheiten bietet der Körnermais eine echte Alternative zur Absicherung ihres Betriebsgewinnes.

Daher sollten sie den Maisanbau im Jahr 2019 in Betracht ziehen. Körnermais bietet auch einen exzellenten Vorfruchtwert bei Nachbau von W-Weizen, W-Roggen und S-Gerste! 

Bei Nachbau von Zuckerrüben bietet ihnen Mais als Vorfrucht eine Fläche frei von Unkrautdruck.

Auch die Gräser und Unkrautbekämpfung auf Problemflächen bietet die Möglichkeiten solche Flächen durch die hochwirksamen Maisherbizide wieder in den Griff zu bekommen. 

 

Gräser , Problemunkräuter oder Unkrautrüben wirkungssicher und resistenzbrechend zu behandeln.

 

Wie immer stehen wir Ihnen beratend zur Hand in Punkto

  Sortenauswahl-

   Dünung-

   Pflanzenschutz-

   Aussaat,

   Ernte  

   Logistik 

 

Seit dem Jahr 2018, können wir sie auch bei der Ernteerfassung und Trocknung unterstützen! Wir haben in Einselthum  eine leistungsstarke Getreide/Maistrocknung in Betrieb genommen, bei der sie in der Ernte von 7 Uhr bis 22 Uhr entladen können.

 

In unserer Trocknung können sie Ihren Mais Lohn trocknen lassen um Ihn eigenständig zu vermarkten, oder auch direkt an uns zum Tages oder Kontraktpreis abgeben.

 

Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass die Trocknung des Körnermaises in den letzten Jahren, die Ernte immer stark nach hinten verzögerte, durch mangelnde bzw überlastete Trocknungen. Diese Problem ist nun durch den Bau unserer neuen Trocknungsanlage entkräftet! Ein weiterer Vorteil ist, dass hierbei keine hohen Transportkosten mehr anfallen wie früher zu den weiter gelegenen Trocknungsanlage.

 

Erträge 2018 Sortenversuch mit Feuchtigkeit: 

 Auszug der besten Sorten aus unserem Sortenversuch 2018

       Ertragsschwankungen von 12,3 t bis 16,9 t Ertrag:

Ragt  Edonia      12,4 t 19 % Feuchte mittlere/gute Standorte

Pioneer 9074     11,3 t  17 % Feuchte mittlere/gute Standorte

Pioneer 9903     12,9 t  18 % Feuchte trocken/gute&schlechte Standorte

DKC      3350    10,5 t  17 % Feuchte mittlere Standorte

DKC      3642    10,9 t  15 % Feuchte gute Standorte

DKC      4652.   13,1 t. 18 % Feuchte trocken/gute&schlechte Standorte

Causade Furty   11,4 t 18 % Feuchte schlechte/mittlere Standorte 

LG   Limanova   11,1 t  19 % Feuchte mittlere/gute Standorte

Lg  31256           10,9 t  16 % Feuchte mittlere Standorte

Euralis Mylord    10,5 t  15 % Feuchte mittlere/gute Standorte

 

 

 

 

Anbauempfehlung Körnermais 2019:

 

         Stickstoffdüngung am besten mit Ureas ( Harnstoff mit Schwefel) Kalkamon, ASS oder nur Harnstoff ist  möglich! Schwefeldüngung nicht aus dem Auge verlieren!

 

 Ohne Unterfussdüngung 120 -150 kg N düngen-- Mit Unterfussdüngung 100-130 kg N düngen

 

 

 

Mulchsaat ohne vorherige Bearbeitung möglich, eine etwas tiefere Bodenlockerung wie bei der Zuckerrübe 1-2 Tage vor der Aussaat mit Federzinkenegge oder Federzinkengrubber - Dünger unbedingt einarbeiten.

 

 

 

 im 4-6 Blatt Stadium der Maispflanze empfehlen wir eine Herbizidbehandlung bei geringem Unkrautdruck ist eine Spritzung ausreichend mit:

 

Arrat Dash plus 1,25 Calaris                                                                               ca 42 €

 

Bei stärkeren Unkraut und Grässer Druck  Elumis plus Peak.                           ca 48 €

 

Bei starkem Unkraut, Grässer Gardo Gold Elumis Peak                                    ca 61 €

 

Starker Unkraut,Grässer und Hirse Druck Laudis Aspekt / Zitan Pack.             ca 73 €

 

 

 

           Bei Fahnenschieben eine Zünsler   Behandlung Steward/Coragen.      ca 25 -38 €   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Leistungen die durch die DL Bühler geleistet werden      .  

                                       können!

 

 

  Düngung pro Überfahrt: 

 

  Ausbringmenge 250-450 kg Dünger  15,00 Euro  Ausbringmenge   450-550 kg Dünger   17,50 Euro

 

                                      Mit Rauh AxeraEmc 12-36 m       

 

 

 

                                    Pflanzenschutz Herbizid pro Überfahrt:

 

  Ausbringmenge   250l     ab 18,50 Euro  ----Ausbringmenge   200l     ab 17,50 Euro

 

                    Mit John Deere 4040 i Selbstfahrer 15-36 m Arbeitsbreite

 

 

 

                                   Pflanzenschutz Insektizid pro Überfahrt:Ausbringmenge   250l        ab 25,50 Euro  ----- Ausbringmenge   200l   ab 23,50 Euro

 

                     Mit John Deere 4040 i Selbstfahrer 15-36 m Arbeitsbreite

 

Exaktes arbeiten, Spurerkennen  und Teilflächenbehandlung durch GPS      

 

Aussaat mit John Deere Maisdrille daher bis zu 10 cm Ablagetiefe möglich!

 

Entscheident für einen guten Feldauflauf bei Trockenheit! Dieses kann von uns geleistet werden.

 

Preise ab 55 Euro-je nach Flächen-Anbaugröße und Unterfußdüngung unterschiedlich!

 

 

 

      Leistungsangebot Komplett Servis:

 

Feldrandabholung- Maisflächen bis 10 km um Einselthum und ab 10 ha        .                          Pauschale, gültig bis 25.02.2019                                           

Aussaat, Ernte und Feldrandabholung 210,00 Euro/ha pauschal 

  

Sortenempfehlung für Maisanbau und Nutzung 2019 nach Versuch DL Bühler Ernte 2018: 

 

DKC 4652  und P 9003: Besonders gut im Vergleich auf schlechteren Bodenklassen!     Trockenheitstresstolleranz +            DKC  3642  besonders nach später Zuckerrübenrodung geeignet!

  

                  Neue Empfehlung:  Causade Furty:

 

  Anbauflächen für Erntejahr 2019 mit Unterfussdüngung        ……..  ha

   Anbauflächen für Erntejahr 2019 ohne Unterfussdüngung               ……..  ha

     

   Saatgut/Sorte nach Empfehlung und Versuchen DL -Bühler :  

    

    ES Mylord           ha……………......           DKC  4652.     ha ………

        Pioneer 9074       ha..........................        DKC 3939        ha ………     

        LG Limanova      ha..........................           DKC 3623       ha ………

        LG 31.256           ha ………………..          Ragt Edonia     ha ……….

        Cousade Furty     ha ………………..

       Pioneer 9903        ha…………………

    

     Diese Seite bis 25.02.2019 zurück mailen oder faxen !!